www.ribbecke.de

Miniaturen

und mehr…

Baltischer Bernstein




Baltischer Bernstein wird auch aus wissenschaftlicher Sicht als Succinit bezeichnet. Er enthält Bernsteinsäure. Sein Alter wird auf etwa 35 - 45 Millionen Jahren geschätzt. Der Bernsteinwald wird als eine vielfältige Landschaft mit Höhen und Tiefen, Seen, Flüssen und Mooren, sowie küstennahen Gebieten angenommen. Die harzerzeugenden Pflanzen sind nicht vollständig geklärt. 


Anhand der nebenstehenden Bilder ist die vielfältige Farbgebung des Baltischen Bernsteins zu sehen. 

Einige Inklusen sollen hier beispielgebend für die Flora und Fauna stehen.

Lebermoos, eine Knospe und die für den  Baltischen Bernstein charakteristischen Sternhaare.

Mycetophilidae (Pilzmücken) und ein Grashüpfer.

Zu den Ameisen gehören u.a. nachstehende Exemplare.

Knotenameise und Drüsenameise

Bradoponera

Eine Ameise mit Propodealstacheln. Diese dienen dem Schutz der Ameise vor Feinden. Am Stielchen zwischen Brust und Hinterlaib ist sie besonders gefährdet.

 

Bitterfelder Bernstein und Ukrainischer Bernstein

Beide Arten werden ebenfalls mit einem Alter von ca. 35 - 45 Millionen Jahren datiert.




                        Ukrainischer Bernstein angeschliffen